chaze

regt sich auf & erklärt das universium

KP Broschüre

Kann eigentlich wer erklären, was die Zusammenstellung der Texte in der neuesten Broschüre der KP_Berlin zum Thema islamistischer Fundamentalismus bringen soll? Nicht, dass sie falsch wären.
Die ersten blättern den Begriff auf, differenzieren den Islamismus in verschiedene Richtung und reflektieren die westliche Wahrnehmung desselben als monolithischen Block. Schön schön. Dochdann wird der Beitrag zum Indeterminate!Kommunismus 2003 von Moishe Postone, der sich mit dem Antisemitismus in der US-amerikanischen Linken beschäftigt zum X-ten Male abgedruckt, ohne das klar wird, wozu. Im vorletzten Text polemisiert Udo Wolter, gestützt auf die ihm eigene Weigerung postmoderne Argumentationsweisen anders wahrzunehmen, den als Vernebelungen, gegen die antirassistische Linke oder so. Nun gut, das macht er auch schon längere Zeit. Im letzten Text sagt die KP dann noch mal, dass es schon irgendwie schwierig ist mit der Kritik der Islamismus, ohne rassistisch sein zu wollen, mit der Kritik des Antisemitismus ohne Kulturalismus.
Das mag ja alles sein. Aber was soll’s? Ist das die ganze Erkenntnis der Broschüre? Kommt da noch was? (Und – um eines meiner Lieblingsthemen einzubringen – was ist eigentlich mit der Kritik der Religion?) Wozu der ganze Stress?

13. Juni 2006, 13:48 | Abgelegt unter: Kopfschütteln und Achselzucken | Tags: No Tags |

1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://chaze.blogsport.de/2006/06/13/kp-broschure/trackback/

  1. 13. Juni 2006 @ 17:11

    siehe auch: http://myblog.de/lfodemon/art/3616341

    —Comment von l f o

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung